Startseite     Impressum    JF-HAUSEN.DE    MINIFEUERWEHR  
03.12.16 
 
 
16.11.2016
Facebook bei der FF Hausen

Die Freiwillige Feuerwehr Hausen hat nun auch eine eigene Facebook-Seite, wo ab sofort alle aktuellen Nachrichten rund um die Feuerwehr Hausen gepostet werden. Wir freuen uns über jede Menge "Gefällt mir"-Daumen, damit unsere Nachrichten eine möglichst große Reichweite bekommen.

Auch ohne bei Facebook angemeldet zu sein kann man unsere Seite unter folgendem Link besuchen:
https://facebook.com/FreiwilligeFeuerwehrHausen/ (pm)

 
07.11.2016
Fahrt der Wehrführer nach Berlin

Drei unserer aktiven Mitglieder, Heiko Horvath, Friedrich Lamp und Michael Winter, nahmen vom 21. bis 23.10. an der diesjährigen Fahrt der Wehrführer, stv. Wehrführer und Kreisausbilder nach Berlin teil.

Nach dem Besuch der SPD-Bundestagsfraktion konnten die Teilnehmer die Reichstagskuppel besichtigen und den Anblick auf Berlin genießen.

Am Samstag besuchten die Teilnehmer die Berliner Feuerwehr in der Feuerwache Charlottenburg Nord, in der auch die Leitstelle untergebracht ist. Bei Gesprächen mit Vertretern der BF und der Freiwilligen Feuerwehr stellte sich heraus, dass in Berlin doch einiges anders gehandhabt wird, als dies in Frankfurt der Fall ist. So arbeiten eine Reihe von Berlins Freiwilligen Feuerwehren ihre Einsätze komplett selbständig ab. Zudem gibt es zwei grundsätzliche Modelle:

  • Freiwillige Feuerwehren mit eigenem Feuerwehrhaus
  • Freiwillige Feuerwehren, die ihren Standort an einer BF Wache haben
Letztere machen eigentlich "nur" Wachbesetzungen, rücken dann aber mit den anderen BF Einheiten aus. Zudem versehen sie an den Wochenenden normale Dienste mit den BF Kameradinnen und Kameraden zusammen.

Nach dem Besuch bei der Freiwillige Feuerwehr gab es wieder ein touristisches Programm, bei dem z.B. das berühmte Kaufhaus des Westens - KaDeWe - besucht wurde. Aber auch andere Highlights wie das Brandenburger Tor, das Sony Center und der Checkpoint Charlie standen auf dem Programm. Nachdem ein für uns gebuchter Führer nicht erschienen war, übernahm unser Kamerad Michael Winter die Führung.

Am Sonntagmorgen besuchte die Delegation das ehemalige Stasi Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen. Bei einer sehr sachkundigen Führung durch einen Zeitzeugen, der selbst in diesem Gefängnis interniert war, kam eines der dunkleren Kapitel der deutschen und insbesondere der ostdeutschen Geschichte zur Sprache. Es ist nicht übertrieben, wenn wir feststellen, dass es den Teilnehmern bei den Schilderungen kalt über den Rücken lief.

Voll mit Eindrücken ging es dann wieder zurück nach Frankfurt. (mw)

 
04.10.2016
Klein aber fein – Ausflug der Feuerwehr nach Nürnberg

Klein aber fein, das war das Motto des Auflugs der Feuerwehr Hausen in diesem Jahr. Da wir nur 14 Teilnehmer waren, fuhren wir diesmal mit MTFs anstelle eines Reisebusses.

Ziel unserer Reise war Nürnberg. Das absolute Highlight des ersten Tages war der Besuch im DB Museum, wo wir zunächst eine fachkundige Führung erhielten. Im Anschluss konnte jeder aufs Freigelände, wo man, und wo kann man das schon, ein richtiges Flügelsignal stellen konnte und außerdem ein Stellwerk mit der Technik von vorgestern bewundern konnte.

Abends gingen wir dann gemeinsam zum Lokal: „Zum Spießgesellen“, wo wir den Tag bei gutem Essen und Bier ausklingen ließen.

Am Sonntagmorgen stand eine Besichtigung des Germanischen Nationalmuseums auf dem Programm, wo wir ebenfalls eine Führung gebucht hatten. Rasend schnell ging es dann von der Bronzezeit bis zu Dürer. Höhepunkt war der Behaim Globus, der älteste auf der Welt erhaltene Globus, der in den Jahren 1492 und 1493 fertiggestellt wurde. Sein Entstehungsjahr ist der Grund dafür, dass auf ihm das neu entdeckte Amerika noch nicht abgebildet ist.

Als nächstes Stand Schloss Weissenstein bei Pommersfelden auf dem Programm. Unser Ziel dort war der berühmte Garten. Der Garten ist ein englischer Landschaftsgarten, mit sagen wir mal, viel Landschaft und wenig Garten. Da aber neben dem Schloss ein gemütliches Café lag, genossen wir dann doch lieber das gute Wetter bei einem Eis.

Abschluss bildete das Abendessen im Brauhaus Barbarossa in Schöllkrippen im schönen Spessart. Auf dem Weg dorthin wurden wir live Zeuge eines Feuerwehreinsatzes. Die Kameradinnen und Kameraden mussten sich um einen Pkw kümmern, der von der Straße abgekommen war und im Wald lag.

Das Feedback von den Mitfahrern war positiv. Ein besonderer Dank geht an Torben, der unser Navigator war. Auch nächstes Jahr werden wir wieder einen Ausflug machen, ob im kleinen oder größeren Rahmen wird sich noch zeigen. (mw)

 
Weitere Meldungen
27.09.2016
     Minifeuerwehr radelt sich auf den 2. Platz
05.09.2016
     11. Miniolympiade der Feuerwehren Frankfurt und des Hochtaunuskreises - Minis Hausen wieder auf Platz 1
21.06.2016
     Minifeuerwehrfreizeit auf der Starkenburg
19.06.2016
     Einsätze nach Unwetter
28.05.2016
     Einsätze nach Starkregen
 
0 views
 E-Mail
 (0 69) 7 89 42 43
 (0 69) 7 89 42 43
Wetterwarnungen
Pegelstände Main
Waldbrandgefahr
Copyright © 1999 - 2016 by Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Hausen e.V.
  |  Informationen  |  Webteam  |  Impressum  |   RSS-Feed  |